Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Montageanleitung

1

Entfernen Sie den alten Treppenbelag (z. B. Teppich) und eventuelle Klebereste.

Streichen Sie anschließend Treppengeländer und -wangen neu.

Optional: Sie können die alten Treppenwangen natürlich auch mit unserer MDF-Plattenware neu verkleiden. Einfach die MDF-Platte parallel zur Treppenwange hochkant auf die alten Stufen stellen, anzeichnen und Stück für Stück zuschneiden. Zum Ankleben eignet sich Montagekleber. Die offene Oberkante wird erst zum Schluss, aber noch vor dem Verfugen mit einer Winkelleiste abgedeckt.


2

Für jede Treppenstufe das Alu-Montageprofil zuschneiden, mit Wasserwaage ausrichten (gegebenenfalls unterfüttern) und vorsichtig anschrauben. Andernfalls kann sich das Profil verziehen, sodass beim Einlegen der neuen Laminatstufe erhebliche Probleme entstehen.

Schrauben Sie das Alu-Montageprofil mit ausreichend langen Schrauben an (ca. 3,5 × 35 mm). Die Schraubenköpfe dürfen nicht über die angesenkten Löcher hervorstehen.

Wichtig: Achten Sie beim Ausmessen darauf, dass seitlich 1 mm Abstand zu den Wangen besteht. Ansonsten können die Stufen später quietschen, wenn das Profil an der Wange reibt.


3

Alle Laminat- und Stellstufen ausmessen und zuschneiden. Achten Sie auch hier wieder auf 1 mm Abstand rundum.

Tipp: Bei gewendelten Treppen, wo fast jede Stufe eine andere Form hat, empfehlen wir die Benutzung unserer Treppenspinne. Damit lassen sich die Stufenmaße einfach und schnell auf die neue Laminatstufe übertragen.


4

Schritt für Schritt (von oben nach unten) jeweils zuerst die Laminatstufe und dann die Stellstufe aufkleben. Diese Abfolge hat folgenden Vorteil: Da die neue Laminatstufe durch eine Nut auf dem Alu-Montageprofil fixiert ist, kann der Expansionsdruck des Schaums die Stufe nicht anheben. Im hinteren Bereich wird die Stufe durch das gleichzeitige Setzen der Stellstufe niedergehalten.

Wichtig: Den Montageschaum schlangenförmig auf die Laminatstufe auftragen. Sparsam damit umgehen! Bedenken Sie, dass der Schaum noch stark expandiert. Für die Stellstufen empfehlen wir Montagekleber anstatt -schaum.


5

Sollte Ihre Treppe eine Blockstufe im Antritt haben, muss diese noch seitlich mit Trittstufen- und Stellstufen-Kappe verblendet werden. Für die Befestigung können Sie auch Silikon verwenden.


6

Zuletzt alle Fugen mit unserem farblich abgestimmten Silikon abziehen. Beachten Sie beim Einsatz im Wandabschluss-Bereich, dass Silikon nicht überstreichbar ist.

Tipp: Eine perfekte Fuge gelingt Ihnen mit unserem Fugenboy und einer Wasser-Spülmittel-Mischung. Für Letzteres eignet sich eine leere Sprühflasche aus dem Haushalt. Diese einfach mit Wasser und einem Schuss normalen Spülmittel befüllen und schütteln.
Dann ziehen Sie eine dicke Silikonwulst in die Fuge und sprühen diese leicht mit der Wasser-Spülmittel-Mischung ein. Zum Schluss einfach die Silikonfuge mit unserem Fugenboy abziehen und Sie haben ein perfektes Ergebnis.


7

Fertig!


Hinweis: Diese Anleitung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sie soll lediglich den groben Renovierungsablauf vermitteln. Je nach Ausführung der alten Treppe können eventuell zusätzliche Arbeiten (z. B. Zwischenpodest mit Laminatboden belegen) anfallen.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten